Fettpölsterchen

Bauchgefühle im Freibad

Gepostet am Aktualisiert am

Freibad

Bauchgefühle im Freibad

Mein Schwimmstil ist erbärmlich. Ich kann weder kraulen, noch gelingt mir ein ordentliches Rückenschwimmen. Dafür habe ich Ausdauer! Letzten Sommer besuchte ich öfter das hiesige Freibad, allerdings nur, wenn die Außentemperatur mindestens 24 Grad betrug. In diesem Jahr wage ich mich auch bei geringeren Temperaturen ins Wasser.

Geht man immer um dieselbe Zeit ins Freibad, trifft man meist dieselben Leute an: die ausgezehrte Seniorin mit Gummibadekappe, die Kampfschwimmer mit Taucherbrille, Ohrstöpseln und durchtrainiertem Oberkörper, die kreischenden Zahnspangen-Trägerinnen, um die Gunst der Mädchen balzende Jungs – und das Walross. So habe ich einen Mann getauft, der einen extrem dicken Bauch hat. Dazu trägt er einen großen Schnauzbart und das verbliebene Haar in der Mitte gescheitelt. Allerdings schwimmt das Walross trotz seiner Behäbigkeit besser als ich.

Ich ziehe meine Bahnen brustschwimmend, den Kopf immer schön aus dem Wasser, damit meine Haare nicht unnötig nass werden und mir nichts in die Ohren läuft. Spätestens nach 50 Metern habe ich einen verkrampften Nacken, halte aber durch. Den Rest des Beitrags lesen »

Zwei Filmtipps: Wenn reifere Frauen zu Teenies werden …

Gepostet am Aktualisiert am

KinoLeuchtschrift_15x15Männer jenseits der 50 sind heutzutage „im besten Alter“. Niemand schert sich darum, wenn ein Endfünfziger oder noch älterer Herr eine junge Frau heiratet oder sich mit einer jüngeren Geliebten schmückt. Stars aus dem Musik- oder Filmgeschäft machen es vor. Oft beträgt der Altersunterschied sogar 20 oder mehr Jahre. Und niemand nimmt Anstoß, wenn diese Männer, die oft selbst aussehen wie verknautschte Sofakissen, in ihrem Versuch, sich der jugendlichen Partnerin anzupassen, peinliche Klamotten und Frisuren tragen oder andere, altersuntypische Dinge tun.

Natürlich gibt es auch beim anderen Geschlecht ein paar Ausnahmen. Tina Turner heiratete unlängst ihren 16 Jahre jüngeren, langjährigen Lebenspartner, Demi Moores Ehe mit Ashton Kutscher galt lange als glücklich – bis eine jüngere kam. Schon die Sprache, die in diesem Zusammenhang benutzt wird, ärgert mich. Gerne spricht man dann davon, dass ältere Frauen sich einen toyboy halten. Ältere Männer hingegen werden immer noch anerkennend als playboys tituliert.

Zum Glück setzt sich anscheinend ganz allmählich die Erkenntnis durch, dass auch sogenannte reifere Frauen Bedürfnisse haben, die sie ausleben wollen. Ich will hier keine Ratschläge geben, wie man sie in Zeitschriften oder kostenlosen Heftchen, die in Apotheken ausliegen, findet. Natürlich kommt man mit vernünftiger Ernährung und ausreichend Sport besser durch die Wechseljahre, und die dort beworbenen Pillen und Gleitmittel können in bestimmten Fällen sicher hilfreich sein. Aber mir geht es vielmehr um das lustvolle Ausleben der Sexualität, das auch jenseits der 50 möglich ist. Den Rest des Beitrags lesen »