Von der Indie-Autorin zur Indie-Verlags-Autorin, Teil 2

Gepostet am Aktualisiert am

Von der Indie-Autorin zur Indie-Verlags-Autorin, Teil 2

Stapel_CupidoBooks_Leo_2[1]

Cupido-books, ein neuer, unabhängiger Verlag, der sich auf niveauvolle erotische Literatur spezialisiert hat, warb am Indiebookday ausgerechnet für mein Buch. Ich war erstaunt, aber auch erfreut.

„Erotische Bücher für Menschen, die mehr erwarten“ ist auf der Website des Cupido-Verlags zu lesen. Das Motto gefiel mir, meine Neugier war ohnehin geweckt. Also nahm ich per Mail Kontakt auf, und es entwickelte sich ein sehr konstruktiver Dialog, der schließlich in einem persönlichen Treffen gipfelte. Seitdem rumorte es in meinem Kopf. Ich hatte mich im letzten Dreivierteljahr daran gewöhnt, alles selbst zu machen, genoss auch die Unabhängigkeit. Sollte ich die wirklich aufgeben? Tagelang wog ich die Vor- und Nachteile des Selfpublishing ab.

Zum Glück gibt es die Selfpublisherbibel von Matthias Matting, der immer wieder sehr informative und hilfreiche Artikel zum Thema Selfpublishing herausgibt. Kürzlich veröffentlichte er die Ergebnisse der großen Selfpublishing-Studie 2014.

http://www.selfpublisherbibel.de/die-ergebnisse-der-grossen-selfpublishing-studie-2014-fragen-1-bis-10/
In der Studie ging es u.a. auch um das Thema „Verlag“. Die Fragen, die mich am meisten interessierten, waren:

1. Würden Sie gern bei einem Verlag veröffentlichen?

2. Was würde Sie daran reizen, bei einem Verlag zu veröffentlichen?

3. Hat sich nach Ihrer Veröffentlichung im Selfpublishing ein Verlag bei Ihnen gemeldet?

Eine große Mehrheit (fast 80 %) der Befragten gab an, gerne bei einem Verlag zu veröffentlichen, wenn denn die Bedingungen stimmen. Als Hauptgründe wurden genannt: Mit einem eigenen gedruckten Buch beim Buchhändler im Regal zu stehen, gleich danach rangierten die Reichweite und das Marketing des Verlags.

Nur ein geringer Prozentsatz von Indie-Autoren wird von Verlagen kontaktiert – ich gehörte erstaunlicherweise dazu. In den sonstigen Ergebnissen der Umfrage konnte ich mich ebenfalls wiederfinden. Auch mich reizte die Möglichkeit, mein Buch als Print zu sehen. Obwohl es die guten Angebote von Create Space oder BoD gibt, haftet diesen Büchern – manchmal sicher zu Unrecht – die Aura des Amateurhaften an. Solche Bücher sind z.B. in den Buchhandlungen nicht zu finden und dort so gut wie nicht bestellbar. Große Magazine stellen keine Bücher vor, die im Eigenverlag erschienen sind. Verlockend war auch die Aussicht, mit Hilfe eines Verlags eine größere Reichweite zu erzielen, und das ganz ohne erneute Kosten für Konvertierung und das leidige Anmelden und Hochladen auf neuen Plattformen, das mich viel Zeit und Nerven gekostet hat.

Natürlich habe ich mir das Verlagsprogramm von Cupido-books genau angesehen. Was ich bisher gelesen habe, hat mir gefallen. Hier findet man keine dieser hirnlosen „Rein-Raus-Geschichten“, die oft vor Fehlern nur so strotzen und denen ein professionelles Lektorat gut getan hätte, sondern gut geschriebene Erzählungen und Romane mit niveauvoller Erotik. Als Autorin mit einem gewissen Anspruch wäre ich hier in guter Gesellschaft.

All dies hat mich in meiner Entscheidungsfindung beeinflusst. Ausschlaggebend waren letztendlich zwei Aspekte: Die Vertrags-Bedingungen waren fair, und mein Bauchgefühl sagte mir, dass ich in guten Händen sei.

Dass mein Buch nun sogar im Offset-Verfahren gedruckt wurde und nicht digital und on demand, freut mich zusätzlich, spricht das doch für ein gewisses Vertrauen in meine Fähigkeiten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, finde ich:

LEO als Taschenbuch hier bestellen: http://cupido-books.com/buecher/versand/

Natürlich gibt’s LEO bald auch bei anderen Anbietern.

Und ein bisschen „Indie“ bin ich immer noch, denn Cupido-books ist ja ein Indie-Verlag.

logo_cupido-web-klein

Advertisements

Ein Kommentar zu „Von der Indie-Autorin zur Indie-Verlags-Autorin, Teil 2

    Regine sagte:
    5. September 2014 um 7:14 am

    GRATULATION! Und wenn ich „Leo“ nicht schon hätte …..
    Ich drück‘ dir ganz fest die Daumen, dass du ganz viele und noch mehr Leser bekommst! 🙂

Sei mutig - schreib was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s